Veranstaltungen 2014

 


Willkommen beim NRW-Tag!
 
2014 feiert die Stadt Bielefeld mit mehr als 100 Veranstaltungen ihr 800-jähriges Jubiläum. Ein Glanzpunkt des Festprogramms ist der NRW-Tag. Vom 27. -29.06.2014 ist Bielefeld Gastgeber für die riesige Geburtstagsfeier des Landes Nordrhein-Westfalen.
 
An diesem Wochenende gibt es in der Bielefelder Innenstadt Spannendes zu erleben und zu entdecken. Auf unterschiedlichen Themen-Meilen, verschiedenen Plätzen und besonderen Bühnen erleben Sie lebendige Programme und Aktionen. So präsentieren sich auf der Landes.Meile die Ministerien von Nordrhein-Westfalen. Auf der Gastgeberland.NRW.Meile werben die touristischen Regionen mit der kulturellen und landschaftlichen Vielfalt NRWs. Einen Einblick in ehrenamtliche Tätigkeitsfelder bietet die Ehrenamt.Meile. Und wer gern einmal hinter die Kulissen der Wissenschaft schauen möchte, ist herzlich eingeladen auf der Tüftel.Meile zu forschen und zu probieren. Natürlich sind auch die kleinsten Besucher willkommen: Im Spiel.Spaß.Quartier sorgt ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm für Spannung und Action. Erleben Sie außerdem auf insgesamt acht Open-Air-Bühnen: Musik, Tanz, Comedy, Lesungen und politischen Diskussionen.
 
Ein weiterer Höhepunkt des Wochenendes ist der drei Kilometer lange Festumzug durch die Innenstadt mit rund 1.000 Akteuren aus Vereinen und Einrichtungen aus Bielefeld und der Region.
 
Das vielfältige Programm dieses Landesgeburtstages in Bielefeld bietet für alle Generationen und Nationen Interessantes und Neues, Witziges, Spannendes und Aufregendes.
 
Kommen Sie nach Bielefeld, erleben Sie die Vielfalt NRWs, staunen und feiern Sie mit!
 
 
Das Castalia-Literatur-Contor ist am 28. und 29. Juni auf der Lesebühne hinter der Altstädter Nicolai-Kirche mit Lyrik- und Krimi-Lesungen, einer Lesebühne und einer Poetry-Slam-Veranstaltung dabei.
 
 
NRW-Tag 2014 - Literatur.Bühne: Poetry Slam - Teil 1
 
 

 

 NRW-Tag 2014 - Literatur.Bühne: Lesung am Samstag

Zur Aufzeichnung von Kanal 21 in Bielefeld

 

Sendedaten der Lyrik-Lesung auf der Literaturbühne
NRW-Tag, 28. Juni 2014
 
 
 
 
Mi, 13.08.                     02.30 Uhr
                                     08.15
                                     14.00
 
Fr, 15.08.                     03.40 Uhr
                                    09.30
                                    15.15
                                    22.00
 
Sa, 16.08.                    07.40 Uhr
                                    17.30
 
So, 17.08.                    03.20 Uhr
                                    13.15
                                    23.05
 
Mo, 18.08.                   09.00 Uhr

 

 



 

 

 

 


 
Ein ferner Spiegel? 800 Jahre Bielefelder Geschichte
 
Der für seine lebendige Geschichtsvermittlung bekannte Historiker Dr. Hans-Jörg Kühne führt 2014 in 12 Vorträgen durch die Geschichte der ostwestfälischen Großstadt. Von der Gründung im Jahr 1214 bis zum Strukturwandel der jüngsten Zeit werden markante Ereignisse der Bielefelder Geschichte den Zuhörern in Wort und Bild vorgestellt. (Nähere Informationen zu Veranstaltungsort und Zeit s. Ankündigungsplakate unten)

  • 23.01.2014           

 

Die Stadt von 1933 bis 1945
Bielefeld unter dem Hakenkreuz



  • 07.03.2014           

 

Die Stunde der Frauen?
Bielefeld zwischen 1945 und 1949
Stadtarchiv Bielefeld - Seminarraum
15:30 Uhr

  • 27.03.2014        
 
 
 
 
Bielefeld unter Preußens Einfluss
Landgericht Bielefeld-Alter Schwurgerichtssaal
19:00 Uhr
(Bitte berücksichtigen Sie etwaige Wartezeiten durch Personenkontrollen beim Einlass an den Eingängen und bringen Sie einen gültigen Personalausweis mit)
 

  • 10.04.2014     

 

 
Die Stadt von 1933 bis 1945
Bielefeld unter dem Hakenkreuz
(aufgrund des großen Interesses wiederholt Dr. Kühne seinen Vortrag vom 23.1.)
Bürgerwache
19:00 Uhr

  • 14.05.2014           

 

Spuren der Renaissance
Die Festung Sparrenberg
Museum Huelsmann
19:00 Uhr

  • 05.06.2014   
 
 
 
Arminia Bielefeld – Fußball im Rahmen der Möglichkeiten
Bürgerwache Bielefeld
19:00 Uhr
(aufgrund der begrenzten Plätze gibt es einen Kartenvorverkauf
im Büro der Bürgerwache (1.OG)

 

Dr. Hans-Jörg Kühne:
 
 
Bielefeld in den Goldenen Zwanzigern:
Hyperinflation, Charleston, Massenarbeitslosigkeit und Straßenschlachten
 
 
Vortrag am Mittwoch, dem 12. November 2014, 19 Uhr, Museum Huelsmann
Eintritt: 7,-- Euro/5,-- Euro (erm.)
 
 
Bielefeld durchlebte in den 1920er Jahren alle nur denkbaren Höhen und Tiefen. Es begann mit der Hyperinflation, die in die so genannten „Goldenen Zwanziger“ einmündete, dem nur wenige Jahre andauernden Wirtschaftsaufschwung, von einer fast maßlosen Gier nach Tanz, Feiern, Genuss und persönlicher Freiheit begleitet. Und es endete, vor dem Hintergrund einer unvorstellbaren Massenarbeitslosigkeit, zu Beginn der 1930er Jahre in der Mobilmachung der Gewalt. Kommunistische und sozialdemokratische Kampfbünde setzten sich gegen den Terror von SA und SS in wilden und brutalen Schlägereien und Straßenschlachten zur Wehr. Und unterlagen. Am 6. März 1933 wehte vom Balkon des Rathauses die Hakenkreuzfahne.
 
Der Historiker Dr. Hans-Jörg Kühne möchte mit seinen Zuhörerinnen und Zuhörern einen Abstecher in die Goldenen Zwanziger unternehmen. Während seines Vortrags wird er interessantes und teilweise unbekanntes Foto- und Bildmaterial aus dieser Epoche präsentieren.

 
 


 

 

 

Hans-Jörg Kühne

 

 

Der Tag, an dem Bielefeld unterging

 

 

Der größte Luftangriff auf die Stadt am 30. September 1944

 
Vortrag am Dienstag, 30. September 2014, 18 Uhr, in der Altstädter Nicolaikirche zum 70. Jahrestag des schwersten Bombenangriffs auf Bielefeld
 
Am 30. September 2014 sind genau 70 Jahre vergangen, seit 266 amerikanische Bomber Kurs auf Bielefeld nahmen. Ihr Ziel war die Zerstörung von Industrie- und Bahnanlagen. Sie trafen jedoch die Bielefelder Innenstadt und vernichteten diese fast zur Gänze.
 
Viele Bielefelder wollten an diesem 30. September 1944 nicht glauben, dass sie nun „an der Reihe“ waren, dass der Angriff ihrer Heimatstadt galt. Ungläubig schauten sie in den Himmel und flüchteten erst dann in die Luftschutzräume, als es schon fast zu spät war. Hunderte von Menschen ließen ihr Leben, weit über tausend wurden zum Teil schwer verletzt. Bielefelds Altstadt ging im Feuer unter. Die Altstädter Nicolaikirche brannte bis auf die Grundmauern aus. Sie ist zu einem Symbol der Zerstörung Bielefelds geworden.
 
Der Historiker Dr. Hans-Jörg Kühne zeigt in seinem Vortrag teilweise bisher unveröffentlichtes Bildmaterial und zitiert aus den Erinnerungen von Zeitzeuginnen und Zeitzeugen. So entsteht ein Bild der Stadt vor der Zerstörung, im Bombenkrieg und während des beginnenden Wiederaufbaus.

 

  • 22.08.2014          
 
 
 
Das große Sterben
Die Pest und der Dreißigjährige Krieg in Bielefeld
Schwedenfrieden
20:00 Uhr
(bei schönem Wetter findet der Vortrag draußen statt)

 

 

  • 30.09.2014           

 

Der Tag, an dem Bielefeld unterging
Der Bombenangriff am 30. September 1944
Altstädter Nicolaikirche
18:00 Uhr

  • 25.10.2014             

 

Sex and drugs and roch´n´roll – auch in Bielefeld?
Ein Blick in die Jahre 1966 – 1977
Movie
20:00 Uhr           


 

Falls das Video oben nicht läuft, bitte diesen Link benutzen << Das Große Sterben

 

 

 


 

 

 

 

 Videos